Referenzen: Angewandte Geologie
 
seit 2015

 
Deutschland Prognose wirtschaftsstrategischer Hochtechnologiemetalle am Beispiel des Erzgebirges (WISTAMERZ): Neubewertung des Erzgebirges hinsichtlich des Potenzials für Lagerstätten seltener Metalle (In, Ge, Se, Te, Sb, Rb, Ta, Sn, W, Mo), Erstellung einer neuen metallogenetischen Karte.
 
Partner: Helmholtz Institut für Ressourcentechnologie, Technische Universität Bergakademie Freiberg, AVRUPA Minerals Ltd., Saxore Bergbau GmbH  
 
Forschungsprojekt gefördert durch das Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF)
seit 2014 Sachsen Entwicklung eines Verfahrens zur dreidimensionalen Prognose von verdeckten Rohstofflagerstätten am Beispiel des Erzgebirges

Partner:
TU Bergakademie Freiberg

advangeo®-Forschungsprojekt gefördert durch das Bundesministerium für Wirtschaft und Energie
seit 2013 Deutschland Mineralogischer Fingerabdruck: Identifizierung und Beurteilung von Leistungsparametern von Hartgesteinen.
 
AG: Bundesanstalt für Straßenwesen (BASt)
seit 2012 Sachsen Erlaubnis zur Aufsuchung von Rohstoffen im Feld Oelsnitz (Sn, W, Mo, Li, In, Ge, Ga, Se, Te, Sb, Cu, Au, Ag, Flussspat, Schwerspat): Beantragung der Erlaubnis beim Sächsischen Oberbergamt, Betreuung der Lizenz; Ausführung der Feld- und Interpretationsarbeiten. 3D-Modellierung, Berichterstattung.
 
AG: Avrupa Minerals
GWM_Omitiomire.jpg
seit 2007 Sachsen Konzeption und Implementierung des FIS Hydrogeologie:
3D Datenbank und Funktionen zur Visualisierung, Qualitätskontrolle, Import und Export.

 
AG: Sächsisches Landesamt für Umwelt, Landwirtschaft und Geologie (LfULG)
FIS_Hydro.jpg
 
 Seite: Eintrag: 1 - 5 Gesamt: 36